Reisekostenabrechnung

Abrechnungsmodalitäten für Reisekosten

  1. Die Workshopteilnehmer prüfen die Möglichkeit der Kostenübernahme durch den Schulträger und nutzen Rabattangebote der Bahn.
  2. Die LAG kann bei Workshops die Reisekosten der Teilnehmer/innen entsprechend der eingereichten Fahrtkosten-Belege übernehmen.
    Bei Anreise mit dem Auto werden maximal Kosten in Höhe der entsprechenden Bahnanreise minus 25% erstattet. Ein Ausdruck der Bahn-Preisauskunft ist dem Erstattungsantrag beizufügen.
  3. Den Workshopsprechern können zusätzlich die Übernachtungskosten während der von ihnen geleiteten Workshops erstattet werden.
  4. Alle Reisekostenanträge werden durch die Workshop-/Veranstaltungsleitung gesammelt und geprüft und dann zusammen zur Erstattung an den Hauptvorstand (Kassenwart/in) weitergeleitet.
    Die Unterlagen sind innerhalb von vier Wochen bei der Workshop-/Veranstaltungsleitung einzureichen. Verspätet eingehende Anträge werden nicht berücksichtigt.
  5. Vorstandsmitglieder, Bezirksvorstände, Bezirksvertreter/innen und Workshopsprecher/innen können unter wirtschaftlichen Aspekten eine „Bahncard 25“ erstattet bekommen.
  6. Vorstandsmitglieder, Bezirksvorstände, Bezirksvertreter/innen und Workshopsprecher/innen können die Fahrtkosten gem. Punkt 2 zu den Vereinssitzungen auf Einladung des Hauptvorstandes sowie in diesem Zusammenhang die Kosten für eine Übernachtung erstattet bekommen.
  7. Mitgliedern des Hauptvorstandes können alle Übernachtungskosten bei der Teilnahme an LAG-Veranstaltungen erstattet werden.

Stand: 11-2014

 

Formular-Download

Mit einem Klick auf LAG-Reisekostenabrechnung laden Sie das Formular als PDF herunter.
Zum Öffnen wird der Acrobat Reader benötigt.

Bitte drucken Sie das vorliegende PDF-Formular vollständig digital ausgefüllt aus und senden es mit allen Originalbelegen innerhalb von vier Wochen an die Leitung der Veranstaltung.
Die Reisekostenabrechnungen werden dort bestätigt und gesammelt an die LAG-Kasse weitergeleitet.